miss-wahl.de

iPhone, Samsung oder Sony: Wer hat das beste Smartphone?


29.06.2015 / Der Smartphone-Markt ist sehr stark umkämpft. Aus diesem Grund versuchen die Hersteller mit neuen Innovationen die Gunst der Käufer zu erwerben.In der schnelllebigen Welt der Handys gibt es so gut wie keine Absolutismen. Die Bezeichnungen wie beispielsweise "die" beste Kamera oder "der" schnellste Prozessor sind in der Regel nur als Momentaufnahme gültig. Das belegt den enormen Wettbewerb zwischen den Smartphone-Herstellern. Sie sind nahezu gezwungen, ständige Verbesserungen und Innovationen an ihren Smartphones (http://www.telering.at/Content.Node2/angebote/topsmartphones.php) zu entwerfen.

Der vergangene Mobile World Congress, welcher von 2. bis 5. März 2015 in Barcelona stattfand, hat ein wenig Einblicke gewährt, welche Neuheiten die Mobiltelefon-Anbieter für das laufende Jahr im Talon haben.

Die Attraktion schlechthin der weltweit größten Telekommunikations-Messe war die Vorstellung des neuen Samsung-Flaggschiffes Galaxy S6 und des innovativen Galaxy S6 Edge aus dual-Display. Beide Devices präsentieren ein 5,1 Zoll großen Display mit beeindruckender Schärfe. Des Weiteren hat Samsung in Punkto Verarbeitung, Design sowie Bestandteilen einen Riesenschritt in Richtung Qualitätsmaximierung gemacht. Früher war der minderwertige Kunststoff-Rahmen immer ein Minupunkt bei den Samsung Galaxy Handys. Mit dem jetzigen Design lässt Samsung die Kritiker ruhig werden. Der schlanke Rahmen aus Alu, sowohl auf der Rück- als auch auf der Vorderseite, ist aus Gorilla Glass 4 verarbeitet. Trotzdem jammert manche Experten, dass das Aussehen der Unterkante Apple's iPhone (http://shop.t-mobile.at/handy-mit-vertrag/apple) abgeschaut sein könnte.

Auch ein großer Kontrahent innerhalb der Android Familie - HTC - nutzte den Mobile World Congress zur Vorstellung seines neuen Flaggschiffes. Das HTC One M9 mit dem schicken Codenamen Hima tritt das Erbe des gedienten HTC One M8 an. Das One M9 soll besonders als Waffe des taiwanischen Unternehmens dienen. Die Unterschiede zur Vorgänger-Version sind allerdings überschaubar: Immer noch wird ein 5 Zoll großer Full-HD-Display im Unibody-Verkleidung eingesetzt. Das dazumals größte Manko, die 4 Megapixel Kamera wird zugunsten einer neuen 20 Megapixel-Kamera ersetzt, die ziemlich dem HTC-Modell Desire Eye ähnelt.

Der japanische Gegenspieler Sony hat sich mit der Präsentation der Xperia Z-Reihe noch etwas Zeit gelassen. Das neue Modell Xperia Z4 wurde im Unterschied zum Tablet-Bruder noch nicht auf der IT-Messe enthüllt. An dessen Stelle wurde das Xperia M4 Aqua präsentiert, der verdächtig an einen Xperia Z3-Abbild aus Kunststoff erinnerte. Dieses Phone ist zwar nicht so scharf, qualitativ und insgesamt nicht so hochwertig wie das Original von der Z-Reihe, aber immerhin mit Wasserdichtheit und LTE ausgestattet.

Dank der Kompatibilität zum neuen Mobilfunkstandard LTE sind somit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit pro Sekunde möglich. Schritt für Schritt wird dieser Standard der Bevölkerung durch das Ausbauen der Netzinfrastruktur zugänglich gemacht. Durch das steigende Angebot der Internet LTE Tarife und der Geschwindigkeitssteigerung sind in Sachen mobiles Internet (https://www.t-mobile.at/mynet2go/) keine Grenzen gesetzt. Ganz gleich ob Video-Streaming oder größere Datei-Downloads, bei LTE sind kurze Ladezeiten garantiert.
die Domain miss-wahl.de kaufen